Du bist wunderschön

Schnell noch mal eben ins Bad huschen, bevor ich die Studenten/innen an der Hochschule prüfen werde. Ich bin irgendwie ganz schön aufgeregt. Dabei werde ja gar nicht ich geprüft, sondern meine Studenten/innen. Habe ich sie denn gut für die Prüfung vorbereitet? Ja, eigentlich schon.

Black-Outs kann es immer mal geben. Aber ich wünsche mir, dass sie es gut machen. Wo bleibt eigentlich mein Kollege für den Beisitz? Puh! Ich bin wirklich aufgeregt. Beim Händewaschen werfe ich noch einen letzten prüfenden Blick in den Spiegel.

Huch!!!     

wunderschönDu bist Wunderschön!

Wer hat da mit Tesa-Film den Schriftzug an den Spiegel gebracht? Macht er sich lustig über mich? Nein! Eigentlich ist es einfach nur nett. Ich muss grinsen. Das flaue Gefühl in meinem Magen hört auf und weicht einem schwer greifbaren Gefühl der Freude.

Es tut mir gut, das zu lesen und zu spüren. Ich bin vielleicht nicht wunderschön, aber mein Spiegelbild gefällt mir. Daran habe ich schon lange nicht mehr gedacht. Meistens ist es nur der kritische Blick, der mir aus dem Spiegel entgegenblickt. Ich freue mich darüber, mein eigenes Gesicht zu sehen.

wunderschön2

Du bist wunderschön. So viel löst es in diesem kurzen Moment in mir aus. Eigentlich macht man viel zu wenige Komplimente und nimmt meistens nur das wahr, was einem nicht gefällt. Wieviel kann man mit einem Kompliment auslösen? Ist es ehrlich, zaubert es in kürzester Zeit ein Lächeln in das Gesicht des Gegenübers. Schon sind Brücken geschlagen. Die  Atmosphäre ändert sich. So macht Begegnung mit  Menschen Freude.

Ich gehe in den Prüfungsraum und bereite alle Unterlagen vor. Mit angestrengt- nervösem Gesicht tritt die erste Studentin ein. Ihr Gesicht ist ganz blass. Ich lächele sie an. „Setzen Sie sich gerne zu uns, wir beißen sicher nicht!“. Sie lächelt! Das Gesicht entspannt sich merklich und auch die Farbe scheint zurückzukehren. Wir können beginnen.

ezgif.com-optimize

The following two tabs change content below.

Gastbeitrag

Dieser Beitrag stammt von einem/einer engagierten Leser/-in und wurde mit viel Herzblut und Leidenschaft verfasst.

Neueste Artikel von Gastbeitrag (alle ansehen)

Kommentar verfassen