Rezept: Knusprige Schoko-Orangen-Waffeln

L_Gemütliche Morgende verfeinert man am besten mit einem Berg warmer Waffeln. Diese hier sind so fein und knusprig, dass man mit dem Essen am liebsten gar nicht aufhören würde. Waffel für Waffel wandert in den Magen und hinterlässt einen wohligen Seufzer.

Dieses Waffelrezept hat eine recht lange Zutatenliste. Doch scheut euch nicht – die Waffeln werden so besonders raffiniert. Bei jedem Bissen kann man neue Geschmacksnuancen entdecken – ein wenig nussig hier, fruchtig-süß da… Und das alles unter eine Decke schokoladigem Crunch verborgen. Und noch besser: Die Waffeln sind glutenfrei!

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen gemütliche Wochenenden mit ausgiebigen Frühstücken!

REZEPT (für 6-7 Waffeln)

waffeln-4-von-10-1170x916

Zutaten

  • 130g gemahlene Mandeln
  • 60g Kartoffelstärke
  • 2 TL Backpulver
  • 2 Eier, getrennt
  • 30g Zucker plus etwas Stevia oder 50g Zucker
  • 60g Milch (bei mir eine Mischung aus Kokosmilch und Kuhmilch)
  • 60g flüssiges Fett (Rapsöl, Kokosöl, Butter..)
  • 15g Kakaopulver
  • 50g Orangensaft
  • die Schale einer Bioorange
  • Salz
  • Zimt
  • Optional: 20g Joghurt

waffeln-1-von-10-1170x1560

Zubereitung

  1. Nach dem Trennen der Eier wird das Eiweiß aufgeschlagen.
  2. Mandeln, Stärke, Backpulver, Salz, Zimt, Zucker, Kakao und Orangenschale miteinander vermengen.
  3. Das Öl, das Eigelb, die Milch und den Orangensaft miteinander vermengen, dann zu den trockenen Zutaten dazugeben.
  4. Kurz, aber kräftig, miteinander verrühren .
  5. Die Waffeln bekommen eine noch schönere Konsistenz, wenn 20g Joghurt untergerührt werden – So bleiben sie innen leicht saftig. Bei den meisten Waffeleisen lassen sich die Waffeln mit Joghurt allerdings etwas schwieriger aus dem Eisen holen, weswegen der Joghurt nun als optional im Rezept steht.
  6. Zum Schluss das Eiweiß sanft unterheben
  7. …und ab ins Waffeleisen!

Guten Appetit!

 

The following two tabs change content below.

Emilie Wegner

FUXXIG Autorin
Emilie Wegner studiert Ernährungswissenschaften an der Martin-Luther-Universität Halle. Auf "Emilies Treats" bloggt sie über Themen der Ernährung und die Liebe zum Essen.

Kommentar verfassen